Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/diary12

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Liebes Blog-Tagebuch,

heute hat für mich wiedereinmal eine von vielen Studienwochen an der FH Köln begonnen. Ich besuche nun schon das 4. Semester des Studienganges 'Mehrsprachige Kommunikation' und möchte in den fogenden Tagen festhalten, wie sich der Studienalltag für mich gestaltet. Zudem möchte ich herausstellen was ich an den einzelnen Studientagen für mich persönlich und für meine berufliche Zukunft aus diesem Bildungsgang mitnehme. 

Am heutigen Tag habe ich unter anderem die Veranstaltungen 'Medienwissenschaften' besucht. Aufgrund der Belegung des Schwerpunktes 'Kultur und Medien' in diesem Semester, sieht mein Studieverlaufsplan für mich nun viele Vorlesungen vor, die den Medienbereich sowie Interkulturelle Studien abdecken. Da ich mich zuvor, außer als Nutzer, noch nicht wirklich viel mit dem Thema Medien auseinander gesetzt habe, ist es für mich ganz neu einmal die Entstehungen, Hintergründe, Methoden und Auswirkungen dieser genau zu betrachten. Ich bemerke, dass ich mittlerweile viel mehr hinterfrage und nicht mehr allem auf Anhieb glauben schenke, was durch die Medien verbreitet wird. Interessant finde ich auch die Manipulationsversuche einiger, die sich hierfür die Medien zu Nutze machen. Vor diesem Hintergrund lässt sich nur raten mit einem kritischen Auge an die Sache heranzugehen. Dies stellt jedenfalls das Bild dar, das ich mir mittlerweile mithilfe meiner Vorlesungen und reiflicher Überlegungen zu diesem Thema, gemacht habe.

Eine weitere Veranstaltung, die am heutigen Tage von mir besucht wurde ist 'Übersetzen Deutsch-Englisch'. Nachdem ich in diesem Semester meinen Dozenten in diesem Kurs gewechselt habe, begegne ich nun einer völlig andere Herangehensweise und Ansicht von Übersetzung. Wo zuvor schon nahezu Wört-für-Wort Übersetzung von mir verlangt wurde, ist nun Kreativität und Mut zur Neuformulierung gefragt. Dies stellt eine große Umstellung für mich dar, doch da ich generell eher die These der freien Übersetzung vertrete, bin ich gewillt mich anzupassen. Im Bezug auf englische Redewendungen, Kollokation und Syntax, habe ich für mich viel aus der Veranstaltung ziehen können. Generell ist eine deutliche Verbesserung meiner Sprachkenntnisse im Englischen festzustellen. Solch positive Entwicklungen motivieren und bestärken mich im Hinblick auf den weiteren Verlauf meines Studiums und meinen zukünftigen beruflichen Werdegang. 

Ich hoffe, ich konnte einen Einblick in meinen heutigen Studientag geben und melde mich morgen wieder zurück

21.5.12 18:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung